Unihockeynight 2021

Endlich, nach zwei langen Jahren Pause, war es dieses Jahr wieder möglich die bzi Unihockeynight durchzuführen. Zwar mussten wir uns an die Covid-19 Schutzmassnahmen des Bundesrates halten und daraus einen 3G Anlass machen, doch nichtsdestotrotz meldeten sich ganze neun begeisterte Teams für dieses Turnier am 19. November 2021 an. Also ein kleines, aber feines Unihockeyturnier.



Gespielt wurde in den Vorrunden in zwei unterschiedlichen Kategorien. Einmal reine Herrenteams und einmal die Mixed Kategorie, hier mussten pro Team immer mindestens 2 Frauen auf dem Feld stehen. Gespielt wurde im «Bestoffmodus», jeder spielte 2x gegeneinander, die jeweiligen Siegerteams konnten sich so direkt für die Finalspiele qualifizieren, bei den anderen zählte das Punkteverhältnis.



In der Kategorie Herren konnten sich die angehenden Zimmermänner «Profis» und die künftigen Elektroinstallateure «Zug Häberli» für das Halbfinale durchsetzen. Dasselbe gelang dem Mixed Team aus Lernenden Fachfrauen Gesundheit und Zimmermänner «Grenzerä» und dem Lehrerteam «Lange sitzengeblieben» in der anderen Kategorie.


Ab dem Halbfinale wurden alle gleichgestellt. Das heisst, Mixed und Herren wurden nicht mehr getrennt und somit kam es zu folgenden Begegnungen: «Grenzreä» vs. «Profis» und «Lange sitzengeblieben» vs. «Zug Häberli». Nach 9 min. Spielzeit schafften die «Profis» und das Lehrerteam «Lange sitzengeblieben» den Einzug in das Finale. Hier war die Lage schnell klar und die «Profis» konnten den Titel deutlich für sich gewinnen. Endlich, wie das Team sagt, denn am Turnier im Jahr 2019 belegten sie den z. Platz. Aber heuer, da reichte es bis ganz hinauf aufs Treppchen.


Der Turnierabend war ein voller Erfolg ohne grössere Verletzungen. Alle Lernenden und Lehrpersonen hatten eine Menge Spass auf und neben dem Spielfeld und freuen sich bereits auf das Turnier im nächsten Jahr.