Stromer auf Reisen

Nach einer 2-jährigen Durststrecke dürfen die Lernenden, die diesen Sommer ihre Prüfungen ablegen, wieder auf «Abschlussreise». Je nach Budget und Präferenz sind das meist Reisen in klassische europäische Städte oder typische Ferienregionen in Deutschland oder Österreich.


Die Abschlussklassen der Elektroinstallateure EFZ 2018a und b haben sich für eine kürzere, dafür umso erlebnisreichere Reise (19.-20.5.2022) entschieden. Ein kunterbunter Mix von Stadt, Action und Wissen. Zuerst ging es mit 26 jungen Erwachsenen in den Europapark. Durch die schon hochsommerlichen Temperaturen waren die Wasserbahnattraktionen und – später am Nachmittag – der bayrische Biergarten besonders beliebt. Der eine oder andere hat dann doch ein wenig mehr «Abkühlung» bekommen als gewünscht; gäll Lorina 😉



Am Abend ging es dann weiter in die Universitätsstadt im Schwarzwald, Freiburg im Breisgau, wo die lauen Temperaturen bis weit in die Nacht zum gemütlichen Zusammensitzen auf dem Münsterplatz eingeladen haben. Auf Spekulationen, wer das Hotelzimmer kaum bis gar nicht benutzt hat, wird hier nicht näher eingegangen. Die drei Lehrpersonen, die die Klassen während ihren vier Ausbildungsjahren am bzi unterrichtet und begleitet haben, hüllen sich unisono in Schweigen. Schliesslich sind am nächsten Morgen alle mehr oder weniger frisch am Frühstückstisch aufgetaucht – nur ein Paar Schuhe fehlte.




Ob fit oder nicht, auf der Rückfahrt mit dem komfortablen VIP-Reisebus der Firma Sommer AG aus Sumiswald besichtigen nach einem Zwischenhalt am Titisee im Schwarzwald alle das Kernkraftwerk Leibstadt AG (KKL). Wer jetzt an eine eher langfädige, hochtheoretische Führung im Entenmarsch denkt, liegt falsch: Der interaktive Rundgang mit Virtual Reality-Brillen hat mächtig Eindruck hinterlassen. Nach vier Lehrjahren im Zeichen von Strom einen der grössten Stromproduzenten der Schweiz aus nächster Nähe kennenzulernen, war ein Erlebnis.



Und so ging die Abschlussreise am späten Freitagnachmittag zu Ende und hat hoffentlich alle zu einem Endspurt für die Vorbereitung zu den kommenden QV-Prüfungen motiviert.


Wir wünschen allen Absolventen viel Erfolg und drücken die Daumen!