Medaillenregen an den regionalen Verkaufsmeisterschaften

Den ersten und zweiten Platz an den regionalen Verkaufsmeisterschaften im Detailhandel machten zwei bzi Lernende unter sich aus. Die erstplatzierte Victoria Willi (Stöckli Swiss Sports AG, Filiale Heimberg) und die zweitplatzierte Daliah Lienhardt (Bäckerei Konditorei Mohler, Unterseen) lieferten sich ein spannendes Duell am Freitag, 1. Juli 2022 in Bern.


Bildlegende: Strahlende Siegerinnen v.l. Daliah Lienhardt und Victoria Willi


Bei den Regionalen Verkaufsmeisterschaften nehmen jeweils die Klassenbesten aller Berufsfachschulen im Kanton Bern teil. Mit dabei sind auch die Teilnehmenden aus dem Kanton Fribourg und die aus der Schule in Brig. Insgesamt 29 angehende Detailhandelsfachfrauen und Detailhandelsfachmänner EFZ haben ihr Bestes gegeben. Aus vier Gruppen durften die jeweils zwei Besten im Finale gegeneinander antreten und sich in ihren Kompetenzen messen. Marianne Schertenleib, Berufsverantwortliche am bzi für die Detailhandelsberufe erklärt uns, welche Kriterien/Kompetenzen bewertet wurden:


- Persönliche Begrüssung

- Bedarfsermittlung: Kaufwunsch und die Kaufmotive des Konsumenten aufdecken

- Warenpräsentation

- Warenvorlage

- Kunde über die Sinne ansprechen

- Kundenbezogen / bedürfnisbezogen argumentieren

- Kundeneinwand korrekt widerlegen

- Zusatzverkauf tätigen

- Intervention fremdsprachige Kundin (Sprachkompetenz, Mehrfachbedienung)

- Roter Faden/ strukturiertes Verkaufsgespräch

Zwei weitere Lehrpersonen aus dem bzi haben die beiden Finalistinnen nach Bern begleitet und sie vor Ort unterstützt. Sandra Balmer ist sichtlich stolz auf ihre Schützlinge. «Der grosse Zusatzaufwand fürs Üben im ADK Unterricht (Allgemeine Detailhandelskenntnisse) hat sich gelohnt und die beiden wurden mit ihren Spitzenplatzierungen für ihre harte Arbeit belohnt», sagt die Fachlehrerin und ergänzt «im Medaillenspiegel der oben genannten Berufsfachschulen sind wir als bzi auf dem 1. Platz der regionalen Verkaufsmeisterschaften. Es zeigt, dass wir im Unterricht den Wissenstransfer von der Theorie tatsächlich in die Praxis mitgeben können». Dies bestätigt auch Sabrina Giacometti, sie ist Sprachlehrerin am bzi und meint, dass Victoria und Daliah mit fachkundigen Argumenten auf eine angenehme Weise in Deutsch und Englisch die Fachjury überzeugen konnten.


Nicht nur die Lehrpersonen haben fleissig die Daumen gedrückt. Die Klassenkameradinnen und Kameraden durften über LIVE-Stream mit Victoria und Daliah mit fiebern. Diese Geste wussten beide jungen Frauen sehr zu schätzen und freuten sich über diesen Support.


Die Siegerin, Victoria Willi hat nun bis am 7. November 2022 Zeit, sich für die internationalen Meisterschaften zum Junior Sales Champion in Salzburg vorzubereiten. «Ich freue mich, meinen Beruf in Österreich würdig vertreten zu dürfen», sagt die 19-jährige Hofstetterin (Hofstetten b. Brienz).


Markus Schlegel, Vize-Rektor bzi, erhofft sich, dass der Vollerfolg der beiden angehenden Detailhandelsfachfrauen einen positiven Effekt auf die Anmeldezahlen im Detailhandel haben wird, sich künftig wieder mehr Schulabgängerinnen und -abgänger für diesen Beruf entscheiden und potenzielle Ausbildungsbetriebe sich entschliessen einen Ausbildungsplatz neu oder wieder anzubieten.


Wir gratulieren unseren beiden strahlenden Siegerinnen herzlich zu ihrem wohlverdienten Erfolg: Ihr habt allen Grund, stolz auf euch zu sein!



Link: Regionale Berufsmeisterschaften DHF (bsd-bern.ch)