Freizeitwettbewerb Lernende Schreiner und Schreinerinnen EFZ in Frutigen

Im Foyer der Widi-Sporthalle Frutigen präsentierten 30 angehende Schreiner/-innen und zwei Schreinerpraktiker ihre Möbel, die im Rahmen des kantonalen Freizeitwettbewerbs entstanden sind. Am Freitag fand die Rangverkündung statt. Aus dem Berner Oberland erreichten Tobia Inniger, 2. Lehrjahr aus Reutigen und Yanick Schorer, 3. Lehrjahr aus Zweisimmen, den 1. Rang und sicherten sich mit ihren Arbeitsstücken das Siegestreppchen. Den 1. Rang im 4. Lehrjahr ging an Candy Egger, der bei der Strasser AG Thun seine Ausbildung absolviert.


Die drei glücklichen Gewinner am «töggele»


Nach der Hauptversammlung des Schreinermeisterverband Berner Oberland (SBO) trafen sich die Lernenden, Eltern und Interessierte zur Rangverkündigung in der Widi-Halle. Beim Rundgang konnten sie die fantasievollen Ausstellungsstücke von 30 angehenden Schreiner Fachkräften bewundern. Die kreative Vielfalt ging vom Schlitten über Tische, Schränke, Stühle in spezieller Ausführung. Auffallend waren eingelegte Holzarbeiten oder ein Töggelikasten sowie eine fantasievoll konzipierte Weinbar, in welcher nebst Flaschen und Weinkühlschrank auch die Gläser genial Platz finden.




Wie vom Vorstandsmitglied, Michael Schläppi, zu erfahren war, findet der Lehrlingswettbewerb alle drei Jahre statt und wird vom Schreinermeisterverband Berner Oberland (SBO) und Schreinermeisterverband Kanton Bern (SKB) organisiert. Teilnehmen konnten alle Lernenden ab dem 2. bis 4. Lehrjahr, welche im Kanton Bern ihre Ausbildung zum Schreiner/-in EFZ absolvieren. Von den 132 Teilnehmenden machten 32 Lernende, welche im bzi Frutigen die Berufsschule besuchen, am diesjährigen Freizeitwettbewerb mit.


Die Vorgaben

Die Aufgabe für die Lernenden bestand darin, ein Möbelstück nach Werkzeichnungen 1:10 und 1:1 nach VSSM-Richtlinien zu fertigen sowie eine Kurzbeschreibung über das Arbeitsstück abzugeben, warum diese Arbeit gewählt wurde und was die Inspiration dafür war. Die Wettbewerbsmöbel wurden nach Abgabe durch Experten bewertet nach Schwierigkeitsgrad, Genauigkeit und Originalität.


Die Gewinner

Allen Teilnehmenden des Lehrlingswettbewerbes wurde ein Zertifikat sowie ein graviertes Sackmesser übergeben Die drei Erstplatzierten pro Lehrjahr erhielten als Preis eine Bohrmaschine. Die Lernenden in den ersten drei Rängen können ihre Arbeitsstücke an der Fachmesse Holz 2022 in Basel (Wettbewerb Schreiner Nachwuchsstar) präsentieren und in den Wettbewerb mit gesamtschweizerischer Konkurrenz stellen. Der Sieger oder die Siegerin bekommt den Titel «Schreiner Nachwuchsstar» verliehen. In Frutigen wurden aus drei Lehrjahren von einer Fachjury jeweils die drei besten Möbel auserkoren. Die strahlenden Gewinner aus dem Berner Oberland sind: Tobia Inniger aus Reutigen, 2. Lehrjahr bei Gafner Creativ AG in Erlenbach und Yanick Schorer aus Zweisimmen, 3. Lehrjahr bei Schläppi Innenausbau GmbH, Lenk. Im vierten Lehrjahr gewann Candy Egger, Starrkirch-Will, aus dem Lehrbetrieb Strasser AG Thun.

Text und Fotos vom Schreinermeisterverband Berner Oberland