EM in Israel

Unsere Lernende Fachfrau Gesundheit EFZ, Lena Rohde, konnte sich mit ihrer Mann-, resp. Frauschaft für die Europameisterschaften im Wasserball in Israel qualifizieren. Sie hat uns von ihrem spannenden Erlebnis berichtet.


U19 EM in Israel Netanya Es war eine unglaubliche Erfahrung, ich durfte mit dem Schweizer Damen U19 Kader nach Israel Netanya an die Europameisterschaften reisen. In unserer Gruppe waren Griechenland, Ungarn und Deutschland. Alles sehr starke Gegnerinnen, trotzdem haben wir als Team zusammengearbeitet und konnten viel mitnehmen. Ich habe mein gesetztes Ziel erreicht und sogar noch übertroffen. Für mein Team Tore erzielen; das bestärkt unglaublich.


Nummer 3, Lena in Action.


Die internationalen Spiele international sind viel härter, schneller, taktischer und anstrengender als die nationalen in der Schweiz, dadurch war dieses Abenteuer natürlich nicht immer nur spassig, sondern auch sehr kräfteaufreibend. Trotz diesen enormen Anstrengungen puschte einem jedes Spiel wieder aufs Neue. Ein zusätzlicher Motivator war es zu wissen: Man spielt für die Schweiz, singt die Hymne und die Spiele werden im TV gezeigt. Dies alles hat mir immer sehr viel Energie gegeben. Wir haben die EM auf dem 12. Platz abgeschlossen, was bis jetzt noch kein Schweizer Wasserballteam geschafft hat. Europameister wurde das Team aus Spanien.


U19 Schweizer Damenkader


Wenn wir nicht Match hatten, dann trainierten wir im Pool nebenan. In diesen Trainings haben wir vor allem taktisches geübt, Sprintschwimmen und Kraft gehörte natürlich auch dazu. Wir wurden jeden Tag mindestens zweimal durch einen Bus zum Pool gefahren, während diesen Busfahrten haben wir viel Musik gehört oder uns mit anderen Teams unterhalten. Da unser Hotel direkt am Strand war, durften wir auch ein paarmal ins Meer. Israel ist unglaublich schön und ich werde dieses Erlebnis an der EM niemals vergessen. Meine Trainingsmotivation ist durch die EM nochmals extrem gestiegen. Mein Ziel ist es, nächstes Jahr meine ersten Erfahrungen im Elitebereich des Wasserballsportes zu machen, dies auch in der Französischen Liga.

Lena Rohde



Liebe Lena, wir sind beeindruckt von deinem Willen und deinem Durchhaltevermögen. Herzliche Gratulation zu eurer Teamleistung und wir wünschen dir alles Gute für die sportliche, aber natürlich auch für die berufliche Zukunft.