Sportunterricht in Zeiten von Corona

Mal mit, dann wieder ohne Maske, mal nur draussen, dann wieder mit Abstand – die Regeln für den Sportunterricht ändern sich genau so schnell wie das Virus mutiert. Kein einfaches Unterfangen, junge Lernende so motiviert und bei der Stange zu behalten. Wie das trotzdem gelingt, zeigt ein gutes Beispiel von Sabrina Giacometti. Sie ist Sport- und Sprachlehrperson am bzi.


Sabrina Giacometti erzählt:

Welche Aktivität bietet sich an, wenn Körperkontakt nicht erlaubt ist, Abstand garantiert werden muss und wenn möglich mit Maske trainiert werden soll? Diese Frage habe ich mir bei der Planung des Sportunterrichts gestellt. Dann habe ich mich erinnert, dass wir vor rund 2 Jahren Material für das Bogenschiessen bekommen haben. Ein gutes Thema, für das ich meine Lernenden sicher begeistern kann.


Unser Hallenwart, Peter Christen, hat mir geholfen, die Zielscheiben aufzustellen und das Material bereitzumachen. Bereits im «internen Lehrerkurs Bogenschiessen am bzi» hat sich herausgestellt, dass Peter Christen etwas von diesem Sport versteht und als zweite Fachperson vor Ort hilfreiche Tipps geben kann, wodurch das Niveau jedes Einzelnen schneller gesteigert werden konnte. Somit war auch der Faktor Spass gegeben.


Am Anfang stand die Technik und Sicherheit im Vordergrund, danach ein paar Schiessspiele und gegen Ende haben wir Wettkämpfe ohne Druck veranstaltet. Den Lernenden gefiel es, sich zu messen. Zum Abschluss fand dann der Test statt und die Klasse schnitt hervorragend ab. Den Lernenden tat es gut, sich zu konzentrieren und zu fokussieren.

Im Alltag gibt es viele Ablenkungen: Medienkonsum, noch schnell etwas auf Instagram posten und dazu essen. Im Bogenschiessen funktioniert dies nicht. Ziel anvisieren und schiessen. Die Konzentration an der Schusslinie muss hoch sein und es hat keinen Platz für andere Gedanken oder gar einen «Schwatz» mit dem «Schulgspändli».


Meine Lernenden haben je einen Text zum Bogenschiessen geschrieben. In der Klasse haben wir dann die besten drei Texte definiert. Diese werden später auf unserem bziBlog zu lesen sein.


Mein Fazit: Ich kann das Bogenschiessen empfehlen. Mein Dank gilt meinem Berufskollege, Roger Singer. Er hat das Bogenschiessen initiiert und uns Lehrpersonen geschult. Im Weiteren möchte ich mich herzlich bei Peter Christen unserem geschätzten Hallenwart bedanken. Er hat Material hergestellt und unterstützt uns immer mit Feuer und Flamme.